EHRET Unternehmenspolitik

Unser Leitbild

Als europäischer Marktführer von Aluminium Fensterläden setzen wir branchenweit Massstäbe.

Wir wollen unsere Marktführerschaft erhalten und weiter ausbauen. Um diesen hohen Anforderungen gewachsen zu sein, betreiben wir ein Integriertes Managementsystem (IMS) nach den Normen ISO 9001 (Qualität), ISO 14001 (Umwelt), OHSAS 18001 (Arbeitssicherheit & Gesundheitsschutz), welches 2016 um die ISO 50001 (Energie) ergänzt wurde.

Das IMS findet Anwendung auf das gesamte Unternehmen und wird durch unser Leitbild sowie unsere Führungsgrundsätze ergänzt und verfeinert.

Ziel des IMS ist eine fortlaufende Verbesserung im Hinblick auf die Qualitäts-, Umwelt-, A&G- sowie die energiebezogene Leistung. Dazu stellen wir alle benötigten Informationen und Ressourcen zur Verfügung. Im Rahmen des IMS setzen wir uns hierarchisch strukturierte und abgestimmte Ziele, zu deren Erreichung wir Massnahmen definieren und den Zielerreichungsgrad mittels Kennzahlen überwachen.

Die Systematik des IMS stellt sicher, dass wir Kenntnis über Änderungen von rechtlichen Anforderungen haben, so dass wir die Einhaltung gesetzlicher und behördlicher Vorschriften gewährleisten und erfüllen können.

Die Zufriedenheit unserer Kunden

ist unser Anspruch

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

sind unsere Erfolgsgrundlage

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und deren Qualifikation sind eine wichtige Grundlage für unseren Erfolg, deshalb fordern und fördern wir jeden Einzelnen entsprechend seiner Möglichkeiten.

Wir wissen die Flexibilität und Einsatzbereitschaft unserer Mitarbeiter zu schätzen, der Erhalt der Mitarbeiterzufriedenheit liegt uns sehr am Herzen. Jeder Mitarbeiter soll Teil haben am Erfolg unseres Unternehmens.

Die Arbeitssicherheit

hat bei uns oberste Priorität

Umweltschutz und Energieeffizienz

dank modernster Technologien

Ressourcenschonende Produktion

Bei EHRET wurde von jeher der respektvolle Umgang mit Ressourcen gelebt und gesetzliche Vorschriften bezüglich Umwelt werden eingehalten oder gar übertroffen. Mit der Weiterentwicklung des Umweltmanagementsystems und der damit verbundenen Zertifizierung nach ISO 14001 unterstreicht das Unternehmen sein Umweltengagement.

Es verpflichtet sich, die nötigen Mittel und Strukturen zur Verfügung zu stellen, um ökologisch optimale Produkte und Anlagen möglichst umweltschonend herzustellen und zu vertreiben. Aber auch Gebrauch und Entsorgung sollen keine negativen Einflüsse auf die Umwelt haben.

Aluminium Recycling

Aluminiumabfälle sind ein wertvoller Rohstoff. Deshalb werden bei EHRET sowohl beschichtete als auch unbeschichtete Reste dem Recyclingkreislauf zugeführt. Vor allem zwei Gründe machen Aluminium als Kreislaufwerkstoff wertvoll.

Zum einen ist der geringe Energieaufwand für das Recycling zu nennen. Mit nur 5% der Energie, die zur Herstellung von Primäraluminium notwendig ist, kann Aluminium recycelt werden.

Zum anderen können die eingeschmolzenen Schrotte ohne Wertverlust oder Qualitätseinbussen uneingeschränkt und beliebig oft wiederverwendet werden. So kommen bei der Rückgewinnung zu den ökologischen Vorteilen auch noch die wirtschaftlichen. Denn Aluminium wird genutzt, nicht verbraucht.

Vorbehandlung und Pulverbeschichtung

Die Pulverbeschichtung gehört zu den umweltfreundlichsten und modernsten Lacksystemen, die derzeit zur Verfügung stehen. Die Pulverlacke bestehen aus schwermetallfreien Pigmenten und sind lösemittelfrei. Zudem ist das von EHRET verwendete Verfahren sehr ressourcenschonend, da durch effiziente Pulverrückgewinnung ein Nutzungsgrad von bis zu 98% erreichet werden kann.

Die chromatfreie Vorbehandlung verbessert nicht nur die Umweltbilanz und Arbeitssicherheit deutlich, sondern erfüllt auch die hohen Qualitätsanforderungen bezüglich Lackhaftung und Korrosionsbeständigkeit pulverlackierter Materialien. Mit dem Einsatz dieser kennzeichnungsfreien Technologie entstehen im Prozess keine Schwermetalle. Zugleich profitieren auch die Anlagenführer von einer verbesserten Arbeitssicherheit.

Abwasserrecycling

Bei der Vorbehandlung der Aluminiumteile entsteht Spülwasser. Um dieses Spülwasser zu reinigen, setzt EHRET auf eine ökonomische Abwasseraufbereitung.

Mit Hilfe moderner Membrantechnik, die auf dem Prinzip der Umkehrosmose basiert, können dabei 80% der entstandenen Spülwässer in Reinwasser zurückgewonnen werden. Ökonomisch wertvoll – ökologisch sinnvoll.

Solarstrom

EHRET bekennt sich zur Nachhaltigkeit: Auf unserem Firmendach produziert eine grossflächige Solaranlage mit 1400 m² Fläche eine Leistung von 100 kWp.

Unser Bestreben, mit effizienten und transparenten Prozessen wirtschaftlich zu arbeiten, beinhaltet den sorgfältigen und nachhaltigen Umgang mit Umwelt- und Energieressourcen. Um das Ziel einer langfristigen Optimierung zu erreichen, werden Aspekte zum Umweltschutz, unnötige Umweltbelastungen und nachhaltige zielgerichtete Verwendung von Ressourcen bereits bei der strategischen Planung und Entwicklung berücksichtigt.

Die Steigerung unserer Energieeffizienz bildet im Hinblick auf eine verbesserte Umweltleistung einen Schwerpunkt und ist übergeordnetes Energieziel.

Wir verwenden modernste Messtechnik und Technologie, um unsere Energieleistungskennzahlen zu überwachen. Das Messsystem liefert fortlaufend Daten, welche regelmässig analysiert werden und die Basis zur Definition von priorisierten Massnahmen bilden.

Die Beschaffung energieeffizienter Produkte und Dienstleistungen wird bevorzugt berücksichtigt. Dabei werden beim Kauf nicht isoliert die Anschaffungskosten, sondern auch die Folgekosten durch den Energieverbrauch während der Einsatzdauer betrachtet.