Zahlen und Fakten  
Gründung: 1968
Mitarbeiter: über 370
Exportquote: 75%
Tägliche Produktion Fensterläden: bis zu 1.500 Stk.
Grundstücksfläche: 53.000 m²
Produktionsstandorte: Mahlberg und Ettenheim

Die Entwicklung von EHRET vom Handwerksbetrieb zum Industrieunternehmen

2012 – heute: Innovationen in die Zukunft

  • 2012: Aufbau des Objektgeschäftes. Unterstützung von Architekten bei der Planung und Umsetzung vor Ort.
  • 2013: Manuel Meier wird als neuer CEO vorgestellt und übernimmt die Führung der EHRET GmbH.
  • Markteinführung Elektrofaltschiebeladen MoveOn.
  • 2014: Konzept der Schiebeläden ohne sichtbare Führung (GLIT). Präsentation an der Swissbau in Basel. EHRET gewinnt an der Equip'Baie in Paris mit GLIT den Innovationspreis.
  • 2015: EHRET investiert in neue Produktionsanlagen (Laserzuschnitt, ISO-Modelle), um steigenden Kundenbedürfnissen nachzukommen.
  • Gewinner des Innovationspreises und des Sonderpreises für Design an der R+T 2015 in Stuttgart.
  • 2016: EHRET erhält wichtige Zertifizierungen: QUALIDECO sowie Energiemanagement ISO 50001. Der Einbruchschutz von EHRET ist RC2 geprüft (EN 1627).

2011: Übernahme durch die Schenker Storen AG

Das Familienunternehmen EHRET GmbH geht in das Eigentum der Schenker Storen AG – Nr. 1 im Schweizer Sonnen- und Wetterschutzmarkt – über. Das Unternehmen wird weiterhin unter dem Namen EHRET GmbH in Mahlberg betrieben und weiter ausgebaut.

2001 – 2011: Eröffnung Showroom und Schulungscenter

  • 2001: Zukauf eines Produktionsgebäudes mit Nebenräumen mit einer Fläche von 2.600 m². Inzwischen beschäftigt das Unternehmen 200 Mitarbeiter.
  • 2002: Eröffnung des EHRET-Showrooms.
  • 2003: Neubau des Produktionszentrums mit einer Fläche von 6.700 m².
  • 2004: Eröffnung des EHRET-Schulungscenters zur Schulung von Fachhändlern
  • 2007: Inbetriebnahme des neuen Rohmateriallagers mit 4.000 m².
  • 2008: Über 200 Mitarbeiter feiern das 40-jährige Firmenjubiläum. Inbetriebnahme eines weiteren Produktionsgebäudes, in dem Isolationsmodelle, Schiebe- und Faltschiebeläden sowie Sonderkonstruktionen gefertigt werden.

1988 – 2000: Neue Anlagen und Ausweitung von Produktion

  • 1990: Inbetriebnahme der zweiten automatischen Pulverbeschichtungsanlage und Hinzukauf einer neuen Halle zur Nutzung als Rohmaterial- und Auslieferungslager.
  • 1991: Neubau des Verwaltungsgebäudes und Ausweitung der Produktionsfläche auf insgesamt über 9.000 m².
  • 1997: Inbetriebnahme der Dekorierungsanlage zur Herstellung von Holz-, Marmor- und Granitdekor.
  • 2000: Ausweitung der Produktionsflächen durch die Übernahme eines Produktionsgebäudes mit einer Fläche von 2.800 m².

1987: Neufirmierung

Neue Firmierung in EHRET GmbH.

1969 – 1986: Entwicklung von Alu-Fensterläden

  • 1969: Ausweitung der Produktions- und Lagerräume in der Freiburger Strasse.
  • 1971: Entwicklung und Fertigung von Klappläden aus Aluminium. Einrichtung einer eigenen Werkzeugfertigung und Produktionsbeginn von Nasslackierungen in Fremdauftrag.
  • 1973: Josef Betz steigt aus dem Unternehmen aus und Bernd Ehret führt die Firma alleine weiter.
  • 1976: Anschaffung einer Pulverbeschichtungsanlage für Kleinteile wie Beschläge.
  • 1978: Ausweitung von Produktion und Verwaltung und Neubau eines Büro- und Produktionsgebäudes in Mahlberg / Orschweier.
  • 1984: Neubau von Werk II und Inbetriebnahme der automatischen Pulverbeschichtungsanlage.

1968: Gründung

Gründung der Ehret & Betz GmbH durch Bernd Ehret und Josef Betz.

Schenker Storen Gruppe

 

Die Schenker Storen Gruppe ist eine marktführende, international tätige Unternehmensgruppe im Sonnen- und Wetterschutzmarkt. Zur Gruppe gehört die Nummer 1 der Schweiz, Schenker Storen und EHRET, die europäische Marktführerin für Fensterläden aus Aluminium, mit Hauptsitz in Deutschland. Die beiden Firmen nutzen die erhöhte Marktabdeckung und bieten ein Vollsortiment von Sonnen- und Wetterschutzlösungen sowie umfassende Service-Dienstleistungen an.

Organigramm Gruppenleitung

Organigramm Vertriebsorganisation

 

Organigramme der Produktionsstandorte

 

Schönenwerd - Schweiz

Mahlberg - Deutschland

Thanvillé - Frankreich